Willkommen auf der Internetseite der Lok-Schlosserei!

Sehr geehrte Modelleisenbahnfreunde,

wegen der erfreulichen Nachfrage nach vorhandenen Fahrzeugen konnten einige der für 2014 angekündigten Modelle noch nicht realisiert werden. Also wird mit Nachdruck 2015 daran gearbeitet. Das betrifft auch einige schon länger angekündigte Modelle, wie z.B. die Neubautriebwagen 187 016 in H0m (H0e möglich) und TTm sowie Nm. Für die Anhänger der Schmalspur der Mitte (TTm) wird die Überarbeitung des 187 025 ebenfalls 2015 abgeschlossen.

In Nenngröße N sind die Güterzuggepäckwagen Pwgs 88 in Ep. IV endlich lieferbar, ab Mitte Februar 2015 wird es auch die Beschriftungsvariante für die Epoche II geben.

Da das Beschaffen von Unterlagen für den Triebwagenbeiwagen Bxhpi A 208 der PKP schwieriger war als abzusehen, kann der Wagen erst ab 3. Quartal 2015 ausgeliefert werden. Der Halbgepäckwagen 902-201 bzw. –305 harrt noch der Konstruktion. Zu diesem Wagen gab es Anfragen, ob auch die „normalen“ umgespurten ehemaligen sächsischen Einheitswagen als Modelle in Ätztechnik angeboten werden könnten. Das setzt entsprechende Nachfrage voraus - (vorerst unverbindliche) Bestellungen sind also willkommen.

Der Beiwagen VB 140 602 ist noch in Arbeit. Der kombinierte Wagen BCPwPost4i der Kleinbahn Rennsteig - Frauenwald ist fertiggestellt. Für diesen Wagen wird auch ein Beschriftungssatz für den baugleichen Wagen der Obereichsfelder Kleinbahn (OEK) Silberhausen – Hüpstedt angeboten. Die Version mit geschlossenen Bühnen folgt im Laufe des Jahres.

Der Privatbahntriebwagen T03 bzw. T04 der WEG bzw. TWE ist mittlerweile auch für Wechselstrom lieferbar.

Für 2015 gibt es wieder einige Neuheiten zu vermelden:
Für H0e kommen die aus sächsischen Einheitswagen rekonstruierten Tonnendachwagen mit Übersetzfenstern. Darüber hinaus wird an den im letzten Jahr angekündigten Fahrzeugen gearbeitet.

Hauptneuheit in Nm sind die Einheitswagen II der Rhätischen Bahn (RhB). Diese erscheinen gegen Ende des 2. Quartals 2015 in allen drei Bauformen als A-, AB-, und B-Wagen (1.Kl., 1 und 2. Kl. sowie 2. Kl.), vorerst in der ursprünglichen Erscheinungsform, wie sie bis Ende der 90er Jahre anzutreffen waren. In begrenzter Auflage gibt es auch eine Beschriftungsvariante für die grünlackierten Wagen dieser Bauform. Die nach wie vor lieferbare Ge 4/4 III der RhB wird dieses Jahr um eine weitere Betriebsnummer ergänzt.

Wie bisher auch gibt es alle Fahrzeuge als Bausatz oder Fertigmodell. Bitte beachten Sie auch die folgende 2017er Neuheitenübersicht.
Soweit die Vorrede.

Ihr Bernd Schlosser